Nachhaltig Reisen #1: So schonen Sie auf Ihrer Wohnmobilreise durch die Schweiz die Umwelt - SWISS Hosts
Kategorien
Wohnmobilreise

Nachhaltig Reisen #1: So schonen Sie auf Ihrer Wohnmobilreise durch die Schweiz die Umwelt

Nachhaltig Reisen: So schonen Sie auf Ihrer Wohnmobilreise durch die Schweiz die Umwelt

Egal, ob Solarpanel, recycelte Kleidung oder wiederverwendbare Strohhalme – Nachhaltigkeit ist schon seit Jahren ein Begriff, der in jedem Haushalt seinen Platz findet. Doch auch das Camping wird nach und nach immer naturfreundlicher gestaltet und ist heutzutage sogar unter dem Begriff “Eco Camping” bekannt. 

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie auch Sie auf Ihrer nächsten Wohnmobilreise durch die Schweiz nachhaltiger und umweltbewusster reisen können. So tragen Sie auch ein Stück dazu bei, die atemberaubende Schönheit der Schweizer Naturlandschaft zu erhalten.

Nachhaltig Autofahren

Nachhaltigkeit beginnt bereits beim Kofferpacken. Denn je schwerer Ihr Gepäck ist, desto mehr wird sich dies auch auf die Emissionen Ihres Gefährts auswirken.

Packen Sie bewusst und nehmen nur die Sachen mit, die Sie auch wirklich brauchen. Ist eine zweite Jeans notwendig? Oder können Sie den Sommerurlaub tatsächlich nur mit einer verbringen?

Dasselbe gilt für die Ausstattung in Ihrem Camper. Natürlich dürfen auf einer längeren Reise wichtige Geräte, wie ein Wasserkocher oder ein tragbarer Herd nicht fehlen. Doch anstatt auf billige Ware zu setzen, machen Sie sich viel lieber Gedanken über die Anschaffung eines energieeffizienten Kochers, der super zum Stromsparen geeignet ist.

Zudem sollten Sie bereits vor der Fahrt sicherstellen, dass der Schmutzwassertank Ihres Campers geleert ist, denn dieser kann auch oftmals schwer ins Gewicht fallen.

Am besten ist es natürlich immer, wenn Sie so wenige Lebensmittel wie nötig mitnehmen und lieber alles vor Ort einkaufen. Dies spart nicht nur an Gewicht, sondern unterstützt zudem lokale Geschäfte und Betriebe, die von Ihrem Einkauf profitieren.

Nachhaltig Reisen: Solarenergie

Kein Element ist besser als Solarenergie, um nachhaltig Strom während des Reisens zu erzeugen. Um Ihr Wohnmobil passend ökologisch auszustatten, empfiehlt es sich, Solarpanel auf dem Dach Ihres Campers zu installieren.

Besonders wenn Sie viel mit dem Wohnmobil unterwegs und gerade in den Sommermonaten kräftig am Reisen sind, so lohnt sich eine Investition in die umweltfreundliche Ausstattung sehr. Viele der Solar-Modelle können Sie bereits in passender Grösse online erwerben und mit etwas Geschick auf Ihrem Dach montieren.

Wer hier keinen Platz findet, kann stattdessen Gebrauch von tragbaren Solarpanel machen, die sich wie ein Koffer leicht zusammenfalten lassen. Diese sind sogar stark genug, um den eigenen Laptop zu laden oder einen kleinen Wasserkocher zu betreiben.

Müll mitnehmen und separieren

Nachdem auch das eigene Wohnmobil umweltfreundlich ausgestattet wurde, kann die Reise beginnen. Auf dem Campingplatz in der Schweiz angekommen, gilt es nachhaltig zu wohnen und auf den eigenen biologischen Fussabdruck zu achten.

Viele Stellplätze stellen bereits Mülltonnen zur Verfügung, in denen Sie Ihren Abfall entsorgen können. Am besten ist es jedoch, wenn Sie auch wirklich darauf achten, Ihren Müll zu trennen und hier nur das wegzuwerfen, was auch wirklich in den normalen Abfall gehört. Finden Sie beispielsweise keinen Mülleimer fürs Recycling, so können Sie dennoch der Umwelt etwas Gutes tun und Ihren Abfall einfach mitnehmen, bis Sie die passende Tonne dafür gefunden haben. Deshalb unbedingt an zusätzliche recycelbare Müllbeutel denken! 

Verlassen Sie Ihren Campingplatz stets so, wie Sie gerne vorfinden wollen würden – sauber und frei von Müll.

Nachhaltig Reisen: Grün waschen

Nachhaltiges Camping bedeutet auch, umweltfreundliche Produkte für den Haushalt zu benutzen. Seien es Seifen ohne Chemikalien, ökologische Waschmittel oder Spülmittel, die frei von Schadstoffen sind – besonders beim Abwaschen können Sie als Camper auf Ihre Umwelt achten und sicherstellen, dass Sie den Boden nicht mit schädlichen Stoffen verunreinigen, wenn draußen abgewaschen wird.

In fast jedem Laden für Haushaltswaren finden Sie mittlerweile eine grüne Option für Waschmittel & Co. Achten Sie also hier besonders auf das Nachhaltigkeitssiegel oder gehen Sie auf Nummer sicher und kaufen ein Spülmittel, das natürlich abbaubar ist.   

Regional einkaufen

Natürlich darf auch das regionale Einkaufen auf der Liste nicht fehlen! Indem Sie direkt in der Schweiz beim Händler Ihre Ware erwerben, unterstützen Sie nicht nur Familien und Landwirte mit Ihrem Einkauf, sondern helfen zudem beim Kampf gegen Luftverschmutzung.

Kurze Anfahrtswege und saisonale Produkte erlauben das Einsparen von schädlichen CO2 Emissionen, die besonders beim Transport freigesetzt werden. In der Schweiz finden Sie zudem unzählige Märkte oder kleinere Hofläden, die Ihnen frische Produkte aus eigenem Anbau bieten. Anstatt also Ihren ganzen Proviant daheim im Supermarkt einzukaufen, haben Sie hier die Möglichkeit, lokale Köstlichkeiten zu entdecken und auf Genussreise in der Schweiz zu gehen.

SWISS Hosts Mitgliedschaft – Gratis Stellplätze nutzen

Grosse Campingplätze sind vor allem in den Sommermonaten überrannt und gefüllt mit enthusiastischen Campern. Kein Wunder, dass sich also auch hier Unmengen an Müll ansammeln und die Natur ungeachtet bleibt.

Doch Campen geht auch nachhaltiger: Mit der SWISS Hosts Mitgliedschaft finden Reisende eine nachhaltige Option zum Campen & Verweilen. Unsere Gastgeber bieten Ihnen für Ihre Reise mit dem Wohnmobil gratis Stellplätze auf Ihrem Gut an und freuen sich im Gegensatz über einen Besuch im eigenen Hofladen oder Restaurant.

Wer auf seiner nächsten Reise der Natur etwas Gutes tun möchte, regional einkaufen und obendrein die schönsten Stellplätze der Schweiz entdecken möchte, darf sich bei SWISS Hosts auf nachhaltiges Camping freuen und die schönsten Ecken der Alpenregion kennenlernen.