Traditionen & Festlichkeiten der Schweiz – mit dem Wohnmobil Kultur erleben - SWISS Hosts
Kategorien
Camping Tipps

Traditionen & Festlichkeiten der Schweiz – mit dem Wohnmobil Kultur erleben

Traditionen & Festlichkeiten der Schweiz – mit dem Wohnmobil Kultur erleben

Die Schweiz ist ein Land der Traditionen, Festlichkeiten und Bräuchen. Vom Verzehr regionaler Köstlichkeiten, dem Fahnenschwingen und der Alpwirtschaft bis hin zum Alphornblasen und Chästteilet – die mitteleuropäische Alpenregion ist gekennzeichnet durch ihre Liebe zu Kultur.

Dieser sind auch viele Reisende ergeben, denn jährlich kommen rund 12 Millionen Menschen aus allen Ländern angereist, um die Schweiz und ihre Brauchtümer besser kennenzulernen.

In diesem Artikel erzählen wir dir alles über die verschiedenen Festlichkeiten und Bräuche der Schweiz. So bist auch du bei deiner nächsten Wohnmobilreise bestens vorbereitet und weisst, welche kulturellen Anlässe dir bevorstehen.

Musik

Traditionen & Festlichkeiten der Schweiz 
Wohnmobilreise durch die Schweiz

Sowohl das Alphornblasen als auch das Jodeln haben in der Schweiz einen hohen Stellenwert. Letzteres hat seit dem 20. Jhd. eine grosse Entwicklung durchgemacht und ist heutzutage ein typisches schweizerisches Kulturelement.

Die alpenländische Gesangsform findet ihren Ursprung in der östlichen Schweiz und kennzeichnet sich besonders durch sprunghafte Melodien und schnelle Silbenfolgen.

Beide Musiktraditionen liegen jahrelanger Tradition zugrunde und sind deshalb auch beliebt in fast allen Regionen. Der Eidgenössische Jodlerverband, der sowohl Jodler, Alphornbläser als auch Fahnenschwinger als Mitglieder hält, veranstaltet demnach alle 3 Jahre das altbekannte Jodlerfest, an dem fast alle Kantone der Schweiz teilnehmen.

Auf deiner nächsten Wohnmobilreise durch die Schweiz lohnt es sich also auf jeden Fall, dieses kulturelle Ereignis auf die Liste zu setzen. Das nächste Eidgenössische Jodlerfest wird 2026 in Basel stattfinden.

Alpwirtschaft

Zwischen grasenden Kühen, rauschenden Bächlein und naturbelassenen Wanderwegen lebt es sich doch am schönsten. Das sagen auch die Schweizer, die hier in unserer wunderschönen Berglandschaft wohnhaft sind.

Um das Leben auf der Alp zu zelebrieren, veranstalten die Bürger über das Jahr hinweg verschiedene Feste, die tief in alten Bräuchen verwurzelt sind. So ist das Älperchibli ein jahrhundertealter Festakt, der auch als Kirmes der Älpler bekannt ist. Bei diesem herbstlichen Erntedankfest bringen regionale Farmer einen Teil ihrer Ernte zusammen und danken Gott für die empfangenen Gaben.

So hat auch das Chästteilet etwas einer gemütlichen Zusammenkunft, bei der die gemeinsam erwirtschaftete Ernte geteilt wird. Anstelle von Felderträgen preisen Bauern hier jedoch ihre verschiedenen, im Sommer produzierten Käsesorten an und laden herzlich zum gemeinsamen Verzehr von Rösti und Kalbsbraten ein.

Der Beginn und das Ende der Almzeit wird eingeläutet mit den sogenannten traditionellen Auf- und Abzügen. Während im Juni Landwirte und Bauern ihr Vieh auf die Bergweide bringen, wird dieses noch, bevor die richtig kalten und düsteren Herbsttage einbrechen, wieder ins Tal abgeführt. Um dieses Spektakel mit ansehen zu können, solltest du dich besonders zu diesen Zeiten mit deinem Wohnmobil in den Alpen aufhalten.

Fahnenschwingen

Die Tradition des Fahnenschwingens reicht bereits bis ins frühe Mittelalter zurück. Während es zu dieser Zeit noch zur Verständigung zwischen Älplern diente, ist es heute als eine Sportart anerkannt, die bei Jung und Alt überaus beliebt ist.

Mit 99 verschiedenen Schwungzügen treten verschiedene Teilnehmer vor einer Jury gegeneinander an und üben verschiedene disziplinäre Würfe aus. Die kunstvollen Schwingungen sind ein Zeichen grosser traditioneller Kunst und werden wie bereits auch schon vor Hunderten von Jahren von urigen Alphornklängen begleitet.

Wer sich dieses Schauspiel nicht entgehen lassen möchte, sollte sich zwischen den Monaten Juni und August in der Zentralschweiz einfinden. Je nach Dorf findet das Fahnenschwingen hier an bestimmten Abenden der Woche statt.

Handwerk

Neben Musik, Sport und Alpwirtschaft ist auch das Handwerk in der Schweiz überaus beliebt. Die vielseitigen Traditionen werden in familiären Betrieben lebendig gehalten und weitergelebt. Egal, ob Holzschnitzerei, Bauernkeramik, Seidenstickerei oder Glockengiessen – das ganze Jahr über gibt es handwerklich viel zu tun.

Möchtest du mehr über die kulturellen Hintergründe der berühmten Handwerkskunst erfahren, so ist das Freilichtmuseum in Ballenberg im Berner Oberland der perfekte Ort für dich. Doch was wäre, wenn du die Kunstfertigkeit der Schweizer einmal mit eigenen Augen erleben könntest?

Mit der SWISS Hosts Mitgliedschaft bieten wir dir gratis Stellplätze in der Schweiz bei einzigartigen Gastgebern. Darunter Restaurants, Käsereien, Brauereien, Weingüter, Bauernhöfe und sogar ein Handwerksbetrieb.

Unsere Wohnmobilstellplätze sind für alle geeignet, die unsere wunderschöne Schweiz von einer ganz anderen Seite kennenlernen möchten – nämlich authentisch, traditionsreich und in aller Offenheit.


Aufgepasst! – Du möchtest nichts mehr verpassen?

Du erhältst von uns regelmässig wichtige, interessante sowie unterhaltsame Informationen, Tipps und Geschichten rund um das Campen mit dem Wohnmobil oder Campingsbus in der Schweiz.